Vom Fluch der selbst freigegebenen Bilder

© Benjamin Thorn / pixelio.de

Auch wenn die gestern vom Landgericht München verkündete Entscheidung (Az. 9 O 29610/11) noch nicht rechtskräftig ist, derzeit jedenfalls muss die ehemalige fürther Landrätin und heutige fraktionslose bayerische Landtagsabgeordnete Gabriele Pauli dulden, dass in der Vergangenheit von ihr autorisierte Bilder mit schwarzen Latexhandschuhen weiterhin verwandt werden.

Frau Pauli löste vor einigen Jahren nicht nur durch ihren Streit mit dem damaligen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber grosse Medienresonanz aus, sondern auch aufgrund ihrer Photos in einem Gesellschaftsmagazin mit überwiegend männlicher Leserschaft, die sie unter anderem mit schwarzen Latexhandschuhen zeigten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK