VG Minden bremst Baggerfahrer des Strassenbaus zwischen A 2 und A 30 erst mal aus

Click

Das Verwaltungsgericht Minden hat der Bundesrepublik Deutschland mit Beschluss vom 13. 2.2012 die Inanspruchnahme eines Grundstücks zum „Lückenschluss“ zwischen der A 2 und der A 30 für die Dauer des vorläufigen Rechtsschutzverfahrens untersagt. Bis zu einer (Sach-)Entscheidung der Kammer kann die Bundesrepublik daher von der zu ihren Gunsten ausgesprochenen vorläufigen Besitzeinweisung keinen Gebrauch machen.

Um den Bauarbeiten Fortgang zu geben, hatte die Bezirksregierung Detmold am 07 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK