Großauftrag an Bilfinger Berger für U-Bahn-Linie “Unter den Linden” in Berlin

Bilfinger Berger hat zwei Großaufträge zum Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs in Berlin erhalten. Ein Projekt umfasst die Verlängerung der als “Kanzler-U-Bahn” bekannten U 55 vom Hauptbahnhof bis zum Alexanderplatz, das andere den Anschluss des Hauptbahnhofs an den S-Bahn-Ring. Beide Aufträge haben zusammen ein Volumen von zusammen rund 230 Mio. €. Der S-Bahn-Abschnitt wird in einer Arbeitsgemeinschaft realisiert.

Hauptbahnhof – Alexanderplatz

Bei der U-Bahn handelt es sich um eines der größten Verkehrsinfrastrukturprojekte in Berlin. Die neue Linie U5 wird den Alexanderplatz mit dem Hauptbahnhof verbinden und schließt am Brandenburger Tor an das vom Hauptbahnhof kommende, bereits bestehende Teilstück der heutigen U 55 an. Dieses, am 8.08.2009 mit gerade mal 1,8 km als Deutschlands kürzeste U-Bahnlinie in Betrieb genommen Stück erlangte unter dem Spitznahmen “Kanzler-U-Bahn” Bekanntheit. Die Kosten für diese 1,8 km beliefen sich auf rund 320 Mio. Euro, sprich knapp 180.000 Euro pro Meter, was seinerzeit vom Bund der Steuerzahler heftig kritisiert wurde ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK