EU Kommission: Aktionsplan zur Verdoppelung des elektronischen Handels bis 2015

Am 11. Januar 2012 hat die EU Kommission einen Aktionsplan "zur Stärkung des Vertrauens in den digitalen Binnenmarkt für elektronischen Handel und Online-Dienste" vorgelegt (KOM(2011) 942). Die geplanten Maßnahmen sollen den Anteil des elektronischen Handels am Einzelhandel sowie den Beitrag der Internetwirtschaft zum europäischen BIP bis 2015 verdoppeln.

Das enorme Entwicklungspotenzial des elektronischen Geschäftsverkehrs und der Online-Dienste wird derzeit in Europa zu wenig genutzt. Zu dieser Schlussfolgerung gelangt die Kommission nach zahlreichen Anhörungen, Studien und Berichten sowie einer öffentlichen Konsultation. Dabei wurden fünf Haupthindernisse für den digitalen Binnenmarkt identifiziert ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK