Ina Beckurts zur Beweisaufnahme im Buback-Prozess

Eine sehr interessante Reaktion zu der Bilanz der Beweisaufnahme im Verfahren gegen Verena Becker hat mich von Ina Beckurts erreicht. Die Witwe des ebenfalls von der RAF ermordeten Siemens-Managers und Forschungsleiters der Siemens AG, Karl Heinz Beckurts, kommt seit einigen Monaten regelmäßig zum “Buback-Prozess” in Stuttgart, um sich selbst ein Bild zu machen. Sie schreibt mir: “Ich bin sehr angetan von Ihrer Idee der Befragung! Da ich mittlerweile an die 14 mal dort war, kann ich die Meinungen und Personen, sowie auch die übrigen freien Journalisten, ganz gut einschätzen … Meine Motivation ist „ich will es mit eigenen Augen und Ohren beobachten können“ ist sicher nicht verkehrt gewesen” ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK