Die Entziehung von Doktortiteln – neuer Volkssport oder Selbstschutz der Universitäten zu Lasten der Würdenträger?

Nahezu täglich wird die Öffentlichkeit über die Entziehung eines Doktortitels von mehr oder wenigen bekannten Personen informiert. Zu Guttenberg kann insoweit als fragwürdiger Pionier betrachtet werden, dessen Fall eine regelrechte Entgraduierungswelle ausgelöst hat. Stoiber Tochter Veronika Saß verlor ebenso ihren Doktortitel wie Silvana Koch-Mehrin, Uwe Brinkman und viele andere nicht prominente Akademiker. Auffällig ist in diesem Zusammenhang die hohe Anzahl an Medizinern, denen der Doktortitel aberkannt wurde oder gegen die aktuell entsprechende Verfahren laufen.

Voraussetzung für die Aberkennung eines Doktortitels

Die Aberkennung des Doktortitels richtet sich maßgeblich nach der zugrundeliegenden Promotionsordnung der jeweiligen Universität. Gemeinsam ist dabei allen Promotionsordnungen, dass im Mindestmaß ein gravierendes Fehlverhalten oder ein Verstoß gegen geltendes Recht vorliegen muss, damit es zur Aberkennung des Doktortitels kommt. Den Prüfungskommissionen obliegt dabei ein Ermessensspielraum, dessen Einhaltung in jedem Fall überprüft werden sollte.

Aktuelle Fälle aus der Rechtsprechung

Der Verwaltungsgerichtshof Mannheim, Az.: 9 S 2667/10 verlangte in einem aktuellen Fall ein schwerwiegendes Fehlverhalten des Doktoranden, durch das sich die weitere Führung des Doktortitels und der damit begründete Anschein wissenschaftskonformen Arbeitens angesichts der gravierenden Verstöße gegen die Grundsätze guter wissenschaftlicher Praxis und Redlichkeit als unzutreffend herausstellte. Zum Schutz vor Irreführung müsse die Verleihung daher korrigiert werden. Typischerweise sei dies bei der Fälschung von Forschungsergebnissen der Fall, wenn Daten erfunden und verändert werden oder behauptete Versuchsergebnisse nicht oder nicht auf dem beschriebenen Wege gewonnen worden sind ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK