Debi Select-Fonds: Neue Hoffnung oder erneute Hinhaltetaktik?

Anleger der Debi Select-Gruppe dürfte mittlerweile das Anschreiben der Anwaltskanzlei Klumpe erreicht haben. Dort werden den Anlegern an einem der drei Debi Select-Fonds neue Ansprechpartner und Transparenz über die Lage der Debi Select-Gruppe versprochen. Darüber hinaus wird erneut eine Gesellschafterversammlung angekündigt. Die Werthaltigkeit dieser Aussagen kann von uns derzeit noch nicht beurteilt werden. Festzustellen bleibt, dass die rückständigen Vorabausschüttungen immer noch nicht ausgezahlt wurden und dass der �große Retter� Prime Delta den Millionenkaufpreis ebenfalls noch nicht gezahlt hat. Hieß es bisher immer �alles wird gut�, heißt es in dem Schreiben der Kanzlei Klumpe nur noch, es müssen Lösungswege geschaffen (!) werden. Die Anleger müssen informiert werden. Auffallend ist zudem, dass dem dazugehörigen Anschreiben der Debi Select Verwaltungs GmbH abermals nur sehr schwammige Informationen zu entnehmen sind. So heißt es in dem Schreiben �die Kanzlei wurde mit der Beratung und Durchführung abgestimmter Aufgaben der Debi Select Fonds betraut�. Was das für den einzelnen Anleger heißen soll, kann nur orakelt werden. Ob die Debi Select hierdurch das Vertrauen Ihrer Anleger zurückgewinnt, dürfte zweifelhaft sein. Angeregt wurde eine Gesellschafterversammlung am 03.03.2012 ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK