Angst vor Fahrkartenkontrollen in Polen

Letztes Jahr änderte der polnische Gesetzgeber das Beförderungsrecht mit dem Ziel, Schwarzfahrten zu eliminieren oder zumindest zu beschränken. In der Praxis führte die Gesetzesänderung jedoch zu unerwünschten Folgen. Es stellte sich nämlich heraus, dass die neuen Vorschriften eine doppelte Bestrafung der Schwarzfahrer zulassen: der Schwarzfahrer hat nicht nur eine Strafe für die fehlende Fahrkarte zu zahlen, sondern kann auch, wenn er einen Schritt zu viel macht (und das ist hier wörtlich zu verstehen), mit einer Geldstrafe von bis 5.000 PLN rechnen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK