Führerscheinentzug droht bereits bei acht Punkten

Gute oder schlechte Nachrichten für Verkehrssünder? In Zukunft soll der Führerscheinentzug durch Änderungen im Zentralregister in Flensburg bereits bei acht, und nicht mehr bei achtzehn Punkten, drohen. Positiver Aspekt dieser Neuregelung ist die geplante schnellere Verjährung der Punkteeinträge.

Schnellere Verjährung der Einträge

Im Zuge dieser Neuerung “kostet” zu schnelles Fahren einen Punkt. Das Überfahren einer roten Ampel soll anstatt wie bislang mit drei bis sieben, künftig nur noch mit zwei Punkten bestraft werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK