Ad infinitum…..

Hie und da glaubt jemand, was verbessern zu müssen. Das geht manchmal gut, manchmal nicht. Bei WordPress hat man das bei zwei Themes gestern versucht. (Mist, meins – Theme twenty-ten – hat’s dabei mit erwischt… ebenso wie die WP-Blogger mit twenty-eleven theme) Und so sehen Sie zigzigzig Posts, aber nicht mehr die widgets am Ende des Blogs. Wen bei WP darf ich dafür bitte vergiften, erschiessen, auf’s Rad flechten?? [Und ich hab da noch ein paar Ideen.....und Werkzeuge...... schliesslich waren meine lieben Ahnen nicht umsonst Werkzeugmacher und andere Handwerker.....].

„Infinite scroll added to two themes in WP.com“ ………….ist der Begriff für diesen Unfug, der da über die Blogs gestülpt wurde. Von WP.

Gut gemeint (man wollte bei WP ein bisserl paternalistisch den Bloggern was Gutes tun, damit Blogbesucher noch mehr Interessantes aus den Blogs der user laufend weiter lesen), ist nicht gut gemacht. Es hat schliesslich schon seinen Grund, warum ich und andere für die Eingangsseite ihrer Blogs nur 1 oder – wie ich normalerweise eben die 3 aktuellsten – Posts anzeigen lassen….. eben weil scrollen ….sch……….lecht ist.

Die Leser laufen zwar hier nicht davon, aber die Blogger mit den betroffenen Themes Sturm. Mordlust im Blick. Auch weil sie nicht von der Änderung seitens WP informiert worden waren, sondern viele dachten, es läge an ihnen und einem manuell selbst zu korrigierenden Fehler in ihren Einstellungen. Bis sie untereinander miteinander zu quasseln anfingen und in den Foren die Rebellion gegen solche unerwünscht fürsorglichen, irrig gut gemeinten, aber schlecht angek/n/ommenen Änderungen ausriefen. Die umso ärgerlicher sind, als sie auch manuell nicht abgestellt werden können. Menschen bei aller noch so gut gemeinten Fürsorge die freie Wahl zu nehmen, ob und wovon sie Gebrauch machen wollen, ist immer ein Pulverfass ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK