Chile: Neues Gesetzesvorhaben für die Etablierung eines 20-Prozent-Zieles bis 2020

Chiles Regierung erwägt derzeit einen Gesetzentwurf zur Förderung erneuerbarer Energien, der eine neue verbindliche Quote für Energieversorger im Strommarkt festlegt. Derzeit sind diese verpflichtet, bis 2015 fünf Prozent des Stroms und bis 2024 insgesamt zehn Prozent des Stroms aus nicht konventionellen erneuerbaren Energien bereitzustellen. Laut Gesetzentwurf soll diese Quote bis 2020 auf einen Anteil von 20 Prozent erhöht werden. Über einen steigenden Anteil neuer Kapazitäten soll unter anderem die Abhängigkeit von bestehenden volatilen Wasserkraftkapazitäten eingeschränkt werden ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK