Insolvenzrecht: Sind Beiträge zum berufsständischen Versorgungswerk Masseverbindlichkeiten?

Führt ein Insolvenzverwalter unter Mitwirkung des insolventen Arztes die Praxis mit der Folge fort, dass die daraus erzielten Einkünfte zur Insolvenzmasse gelangen, stellen die durch diese Fortführung entstehenden Verbindlichkeiten sonstige Masseverbindlichkeiten i.S. von § 55 Abs. 1 Nr. 1 2. Alt. InsO dar. Dazu zählen auch die im Rahmen der Praxisfortführung veranlagten Pflichtbeiträge des Insolvenzschuldners zur Ärzteversorgung (OVG Nordrhein-Westfalen 28.9.11, 17 A 1258/10). Wird im Interesse der Masse der Betrieb fortgeführt mit der Folge, dass die daraus erzielten Einkünfte zur Insolvenzmasse gelangen, stellten die durch diese Fortführung entstehenden Verbindlichkeiten ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK