ICO bietet Advisory Visits und freiwillige Audits in UK

Wie huntonprivacyblog.com berichtet, setzen sich die obersten Datenschützer im Vereinigten Königreich verstärkt für freiwillige Datenschutz-Audits ein. Das Information Commissioner’s Office (ICO) empfiehlt den Unternehmen die freiwilligen Audits, weil sie nicht mit Kosten für die Unternehmen verbunden seien. Würden während des Audits Verstöße gegen Datenschutzgesetze festgestellt, werde das Unternehmen nicht mit Geldstrafen belegt. Eine Zusammenfassung des Datenschutzberichts werde anschließend auf der Website des ICO veröffentlicht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK