Soforthilfe bei Abmahnung

Wir haben in unserer täglichen Praxis mit Abmahnungen zu tun. In wenigen Fällen ahnen die Betroffenen schon vorher, dass Ihr Verhalten zu Abmahnungen führen kann. Für die meisten kommt eine Abmahnung aus heiterem Himmel. Viele sind zunächst verunsichert, da sie nicht wissen, wie man sich verhalten soll. Die Abmahnung ignorieren oder gar einfach die geforderte Unterlassungserklärung unterschreiben und die Kosten zahlen?!

Beide Extreme sind meist nicht zu empfehlen.

Wenn man die Abmahnung nicht beachtet, kann man die Situation deutlich verschlimmern. Es drohen Einstweilige Verfügungen und man kann die Gelegenheit verpassen, sich mit dem Abmahner zu einigen. Beides führt zu unnötigen Ärger und vermeidbaren Kosten.

Unterschreibt man die Erklärung und zahlt schlicht den geforderten Betrag, drohen unter Umständen Vertragsstrafen, macht zu große Zugeständnisse und belastet zu sehr den Geldbeutel.

Also, wie soll man sich denn Verhalten? Eine pauschale Antwort gibt es leider nicht.

Es kommt letztlich immer auf den Einzelfall an. Abmahnungen können unberechtigt sein, so dass gar nichts unternommen werden muss. Abmahnungen können zum Teil zutreffend sein ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK