Kostenlos – 1 – Lebensmittel ?

Es ist strafbar: Containern. Mülltauchen. „Leben vom Überfluss“ (Beitrag der ARD Mediathek – sehenswert) Nicht überall. In Deutschland ist es das. Weil Müll rein rechtlich gesehen noch immer Eigentum zB des Lebensmittelladens, Supermarkts etc ist. Solange Müll dabei auch noch einen VerWERTungswert für die VerMARKTungsmöglichkeiten eines Lebensmittelmarktes hat, ist das auch rein rechtlich nachvollziehbar.

Es ist nicht strafbar, Lebensmittel zu Müll zu machen. Den man dann – vermeintlich, tatsächlich? – „ökologisch“ als Biogas u.a. zu Geld machen kann. Sprich: Der Markt bekommt noch von irgendwem Geld, der abholt, was der Markt in der Tonne erst mal aus dem Ladenregal raus lagert bis es abgeholt wird.Dass das finanziell noch und überhaupt und zunehmend geworden ist, liegt daran, dass aus Abfall Biogas gewonnen wird und damit Müll selbst noch zu einer Handelsware wurde und nicht mehr nur reine Müllentsorgungsmasse oder zur vergünstigten Abholung interessant für Mastbetriebe ist.

Die Absurdität dabei ist:

Es ist billiger, noch nicht abgelaufene Ware aus dem Regal zu nehmen, wenn neue kommt, als sie datumsgerecht zu sortieren oder von Personal sortieren zu lassen ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK