WOLF THEISS berät United States Steel Corporation beim Verkauf ihres serbischen Stahlproduzenten

Die Transaktion, bei der die Republik Serbien die defizitäre U. S. Steel Serbia d.o.o. zu einem nominellen Betrag von einem Dollar erworben hat, wurde am 31. Jänner 2012 abgeschlossen.

Die Übernahme durch den serbischen Staat erfolgte, um eine Schließung des Stahlwerks zu verhindern und so die Erhaltung von Tausenden Arbeitsplätzen sicherzustellen. Die Serbische Regierung beabsichtigt, für das Unternehmen einen neuen Käufer zu suchen.

Bojana Bregovic, Partnerin bei Wolf Theiss in Belgrad, erklärt: “Aufgrund des heiklen Hinte ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK