Rechtswidrige Tierhaltung: Nerzfarm-Schließung rechtens

Nerze sind Tiere, die zur Familie der Marder gehören. Das Fell ist beliebt, weswegen die Tiere gezüchtet werden – in sogenannten Nerzfarmen. Doch müssen die Tiere dafür artgerecht gehalten werden. Vorgeschriebene Bedingungen dazu müssen beachtet werden.

Landrat ging gegen Nerzfarm vor

Der Landrat Viersen sah das bei einer Nerztierfarm in Nettetal nicht gegeben. Er ging gegen die Nerzfarm mit einer Ordnungsverfügung vor. Damit untersagte er dem Farmbetreiber, die Nerze zu halten und zu züchten. Dem stand daher die Schließung ins Haus. Er stellte einen Antrag auf “einstweiligen Rechtsschutz”, laut Pressemitteilung des Verwaltungsgerichts.

Tierkäfige viel zu klein – Schließung gerechtfertigt

Diesen Antrag lehnte das Gericht in Düsseldorf ab. Der Betreiber hatte zwar eine Genehmigung zur Nerzfarmführung, aber nur vorübergehend ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK