Mordversuch: Handgranate im Kaufhaus

Strafrecht / versuchter Mord / Handgranate / Kaufhaus

In einem Kaufhaus in der hessischen Stadt Wetzlar wäre es beinah zu einem tragischen und wohl tödlichen Unglück gekommen. So wurde am Donnerstag in der Spielzeugabteilung des Kaufhauses eine „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ scharfe Handgranate auf dem Boden gefunden. Wie diese dahin kam, ist bislang ungeklärt.

Anscheinend plante ein Unbekannter, die Granate dort abzulegen und hoffte darauf, dass Kinder die Granate aufheben und so eine Explosion verursachen mit unvorstellbarem Ausgang. So weit kam es allerdings nicht. Die Polizei rückte mit einem Großeinsatz an und sperrte Fundort sowie das gesamte Kaufhaus.

Nun soll nach Spuren gesucht werden, die auf den Täter hinweisen könnten ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK