ALICE Schwarzer und die zerbröselten Milliönchen: Frauenarchiv im Bayenturm (Köln) – "Alice Schwarzer vor dem Aus?" ..."Alice Schwarzer protestiert gegen Kürzungen für Frauen-Archiv"

Es scheint, als ob dagegen unser goldiger Bundespräsident doch ein gar allzu harmloser Voll-Waisenknabe ohne Pflegeeltern und -heim wäre. Wieso überhuapt "ihr Lebenswerk"? Und wieso und warum schaut sich keine der "lieben Kollegen" diie seltsamen, bemerenswerten bis merkwürdigen Finanz-Methoden der Alice Schwarzer rund um die Grüdnung und Finanzierung mal genauer an. Dass die KollegINNEN wie Illner, Maischberger und die von MonaLisa und FrauTV DA nicht reinpieksen ist eh klar! Aber die anderen Rechercheure, die was noch von Journalistenehre halten ?!?!? - gehen die der Scahe mal genauer nach... * Alice Schwarzer protestiert gegen Kürzungen für Frauen-Archiv Dienstag, 31. Januar 2012, 08:55 Uhr mit BILD vom Kachelmann-Prozess: http://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-regional/alice-schwarzer-protestiert-gegen-kuerzungen-22372548.bild.html Frauenarchiv im Bayenturm (Köln) – Alice Schwarzer vor dem Aus Veröffentlicht am 30.01.2012 Alice Schwarzer droht das Aus – Kölner Stadt-Anzeiger www.ksta.de Frauenrechtlerin Alice Schwarzer sieht ihr Frauenarchiv in Köln bedroht: Weil Zuschüsse des Landes drastisch reduziert wurden, drohe das Aus für das Projekt. Mit einer Pressekonferenz in Düsseldorf suchte Schwarzer nun Hilfe in der Öffentlichkeit.[...] Von Heinz Tutt, 30.01.12, 17:06h http://www.ksta.de/html/artikel/1327919417783.shtml
Mit den dann verbleibenden 70.000 Euro seien gerade mal die Betriebskosten zu decken, betonte Vorstandschefin Schwarzer. Das 1984 gegründete Archiv umfasst 15.000 Bücher, 25.500 Zeitschriften und rund 32.650 Aufsätze, außerdem Presseordner, Fotos, Filme und Tondokumente. Inhaltliche Schwerpunkte sind die historische Frauenbewegung ab Mitte des 19. Jahrhunderts und Phasen der neuen Frauenbewegung von 1971 bis heute. In der Vergangenheit waren der Zugang zum Archiv nur nach Voranmeldung und stark reglementierte Öffnungszeiten sowie eine Nutzungsgebühr kritisiert worden ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK