Glasklarer Fall von „Shit happens“

dürfte dieser sein.

Oder?

Kann bei uns ja zum Glück nie vorkommen. Sowas. Wie Drogen in „Headquarters“ im weitesten Sinne. Oder was Ähnliches in der Art. Rischtisch?

Könne Sie vielleicht auch interessieren: Weitere Beiträge zum Thema Drogen und Drogenk ...

Zum vollständigen Artikel


  • Fund in New York – Drogenlieferung landet versehentlich im UN-Hauptquartier

    sueddeutsche.de - 11 Leser - "Jemand in Mexiko hat jetzt wahrscheinlich Ärger": In der Poststelle der Vereinten Nationen in New York sind in der vergangenen Woche zwei Beutel mit 16 Kilogramm Kokain aufgelaufen. Auf den kleinen Säcke war weder ein Absender noch ein Empfänger verzeichnet - dafür waren sie mit dem Logo der UN bedruckt.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK