wir gucken PKH

wichtige Erkenntnisquelle des Sozialrechtlers sind immer wieder PKH-Entscheidungen von Landessozialgerichten. Die Kläger sind blank und nicht rechtsschutzversichert. Freundlicherweise geben sich die Senate häufig großzügiger als die Kammern. Man kann der Ablehnung eines Richters am SG den Hintergedanken unterstellen, dass der blöde Anwalt aufgibt, wenn nicht einmal PKH bewilligt wird. Häufig liegt es daran, dass in zweiter Instanz viel mehr Zeit ist, die Erfo ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK