Honorarregress: Ablaufhemmung der Ausschlussfrist durch Antrag auf Wirtschaftlichkeitsprüfung

Ein Antrag auf Wirtschaftlichkeitsprüfung hemmt den Ablauf der vierjährigen Ausschlussfrist für einen Honorarregress (LSG Rheinland-Pfalz 15.09.2011, L 5 KA 7/11). Eine allgemeinärztliche Gemeinschaftspraxis wandte sich gegen einen Arzneimittelregress von circa 6.500 EUR wegen unwirtschaftlicher Verordnungsweise. Unter anderem meinten sie, für das Quartal II/01 könne kein Regress ausgesprochen werden, weil der Bescheid erst mehr als vier Jahre nach Bekanntgabe des vorläufigen Honorarbescheides für dieses Quartal und somit verfristet übe ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK