Rücknahme der Zulassung zum Studium

Hat ein Student in seinem Zulassungsantrag den an einer anderen Fachhochschule bereits endgültig verlorenen Prüfungsanspruch nicht angegeben und die Fachhochschule erhält nach Erteilung der Zulassung Kenntnis davon, ist die Rücknahme der Zulassung mit sofortiger Wirkung rechtmäßig.

Das hat das Verwaltungsgericht Mainz in einem Fall entschieden, in dem der Student in seinem Zulassungsantrag zu einem Bachelorstudiengang an der Fachhochschule Worms nicht angab, dass er den Prüfungsanspruch in dem gewünschten Studiengang an einer anderen Fachhochschule bereits endgültig verloren hatte. Dieser Rechtsverlust war eingetreten, weil er an der anderen Fachhochschule eine Prüfung endgültig nicht bestanden hatte. Nachdem die Fachhochschule Worms hiervon Kenntnis erlangt hatte, nahm sie unter Anordnung des Sofortvollzugs mit Bescheid die Zulassung zurück, widerrief die Einschreibung und exmatrikulierte den Studenten ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK