Mahnungen der Firma Debcon aus Witten

Im Dezember hatte ich von der Versteigerung von Forderungen durch die Urmann + Collegen berichtet. In diesem Zusammenhang hatte ich auch über meine Zweifel an der rechtlichen Zulässigkeit geäußert. Ob sich, aller anders lautender Meldung der Kollegen zum Trotz ein Käufer gefunden hat, ist bisher nicht bekannt.

Zunächst sah es so aus, als wäre hier tatsächlich ein Verkauf an ein Inkasso-Unternehmen erfolgt, denn es sind in den letzten Tagen bei einer nicht unerheblichen Anzahl von Menschen, die zunächst von U+C abgemahnt worden waren, Schreiben der Firma Debcon aus Witten aufgetaucht. Bei dieser Firma handelt es sich um ein Inkassobüro wie es auch viele andere gibt. Aber hat Debcon wirklich die Forderungen der Rechteinhaber gekauft? Nein, so sieht es nicht aus.

Wenn Sie sich das Schreiben einmal ansehen, werden Sie feststellen, dass die Gläubigerin noch immer die Puaka Video Produktion GmbH ist, die auch schon die Rechtsanwälte U+C mit der Abmahnung und der Beitreibung der dadurch entstandenen Kosten beauftragt hatte. Es hat sich an der Forderungsinhaberschaft – so man vom Bestehen einer Forderung ausgeht – nichts geändert.

Zum Inhalt des Schreibens. Zunächst fällt auf, dass die ursprünglich von U+C geforderte Zahlung sich mit nunmehr 1286,80 EUR fast verdoppelt hat. Warum dem so ist, lässt sich zumindest dem Schreiben nicht entnehmen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK