LGP startet mit fünf neuen Rechtsanwälten aus den eigenen Reihen ins Jahr 2012

LANSKY, GANZGER + partner (LGP) verzeichnet zu Jahresbeginn personelle Veränderungen: Julia Abermann, Mehmet Saim Akagündüz, Julia Andras, Martin Jacko, Julia Kolda, Christian Lackner, Andrej Mlecka, Michael Staudacher, Heinz Templ und Piroska Vargha haben die Rechtsanwaltsprüfung erfolgreich abgelegt. Als Konzipienten rücken die ebenfalls seit mehreren Jahren für das Unternehmen aktiven Juristinnen Amra Bajraktarevic und Viktoria Jevtic nach.

„In Zeiten des ausgedünnten Personalmarktes und hoher Fluktuation in der Anwaltsbranche erweist sich die Suche nach qualifizierten Fachkräften als Hürdenlauf. Qualifizierte Juristen sind Mangelware. Umso mehr freut es uns, dass wir mit mehreren frischgebackenen Rechtsanwälten und Anwärtern aus unseren eigenen Reihen ins Jahr 2012 starten“, so die beiden Senior Partner und Gründer der Kanzlei, Gabriel Lansky und Gerald Ganzger.

Dr. Julia Abermann, Jahrgang 1977, ist insbesondere auf Fremdenrecht, Menschenrechte, Verfassungs- und Verwaltungsrecht spezialisiert. Seit 2008 setzt sie ihr Wissen für LGP ein. Vor Ihrer Tätigkeit bei LGP konnte sie Arbeitserfahrung im In- und Ausland u.a. am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte und am Institut für Arbeits- und Sozialrecht an der Universität Innsbruck sowie in anderen Rechtsanwaltskanzleien sammeln. Seit ihrem mit Auszeichnung abgeschlossenen Doktoratsstudium im Jahr 2006, im Rahmen dessen sie ein Förderstipendium für ausgezeichnete wissenschaftliche Arbeiten erhielt, publiziert sie neben Ihrer Tätigkeit bei LGP in einschlägigen Fachzeitschriften.

Dr. Mehmet Saim Akagündüz, Jahrgang 1980, hat sich auf Fragen der Niederlassung, des Aufenthalts sowie auf Liegenschaftsrecht spezialisiert. Der promovierte Jurist hat seine Dissertation im Arbeitsrecht über das Thema „Das Recht auf tatsächliche Beschäftigung“ verfasst. Saim Akagündüz beherrscht Türkisch (Muttersprache) und ist daher bei LGP für Mandanten aus dem türkischen Sprachraum zuständig ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK