1C_176/2011: Unterlagen zu UStR II verletzten Abstimmungsfreiheit, Beschwerde trotzdem abgewiesen (amtl. Publ.)

Nationalrätin Margrit Kiener Nellen reichte Rechtsmittel gegen das Abstimmungsergebnis zur UStR II zunächst beim Regierungsrat des Kantons Bern und dann beim BGer ein. Das BGer weist die Beschwerde ab. Aus dem ausführlich begründeten Entscheid: E. 3: Die Erwahrung von Abstimmungsergebnissen durch den Bundesrat folgt der gerichtlichen Entscheidung nach. Die politischen Behörden sind an die Justizentscheide gebunden. E.4.2: Die Beschwerde bei der Kantonsregierung wegen Unregelmässigkeiten bei eidg. Abstimmungen ist innert dreier Tage seit Entdeckung des Beschwerdegrunds einzureichen (BPR 77 I und II). Diese Frist ist als Verwirkungsfrist zu betrachten. E4.3: Das BPR weist mit Blick auf den nachträglichen Rechtsschutz eine "namhafte Lücke" auf. Das BPR ist in dem Sinne verfassungskonform auszulegen, dass die in BPR 77 II genannten Beschwerdefristen die Möglichkeit einer Wiedererwägung oder Revision nicht ausschliessen. E 4.5: Voraussetzung für die Überprüfung einer Volksabstimmung ist das Vorbringen von gravierenden Mängeln, die die Abstimmung massgeblich beeinflusst haben und das Abstimmungsverfahren als fragwürdig erscheinen lassen können. Die vorgebrachten Tatsachen und Beweismittel dürfen im Zeitraum der Abstimmung nicht bekannt gewesen sein. E 4.8: Ein Anspruch auf nachträgliche Überprüfung der Regelhaftigkeit einer Volksabstimmung ergibt sich direkt aus der Verfassung. Das BPR ist in diesem Sinne verfassungskonform auszulegen und anzuwenden. Das Bundesgericht ist nach BV 189 I lit. f zuständig. E 6 bis 8 materielle Prüfung der Beschwerde. E 8.6: Den Stimmberechtigten fehlten die ausschlaggebende Elemente für die Meinungsbildung und -äusserung. Die bundesrätlichen Abstimmungserläuterungen vermittelten ihnen die unerlässliche Transparenz nicht ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK