Von hinten durch die Brust ins Auge

Oder anders gesagt: Mit dem Zivilrecht von hinten an ein bereits rechtskräftiges Urteil wegen Mordes im Strafverfahren anschleichen, „inzident“ über zivilrechtliche Beweisaufnahme und Beweiswürdigung die strafrechtlichen Beweismittel ankratzen und ausreichend aushebeln und zerlegen und je nach Ausgang des Zivilverfahrens dann Wiederaufnahme des Strafverfahrens anstrengen. Dass das auch über den Weg einer familieninternen klageweisen Auseinandersetzung ganz und gar nicht zerstrittener und noch weniger erbschaftsstreitig gegnerischer Brüder und Familienmitglieder über eine Erbunwürdigkeitsklage versucht werden kann und scheinbar bei der ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK