Wenn der Vorgesetzte Überstunden duldet, zahlt das Unternehmen dafür auch

Wenn der Vorgesetzte von Überstunden weiß und sie duldet, dann muss der Arbeitgeber die Mehrarbeit auch bezahlen. Das hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Berlin-Brandenburg in Berlin mit einem jetzt schriftlich veröffentlichten Urteil vom 23.12.2011 entschieden (AZ: 6 Sa 1941/11). Es sprach damit einer Angestellten ein Gehaltsnachschlag von run 4.370,00 € für 372 Überstunden zu.

Die Frau war für 15 Monate im Bereich der Wohnungswirtschaft tätig. Zu Beginn des Arbeitsverhältnisses hatte ihr Vorgesetzter sie angewiesen, Beginn und Ende ihrer täglichen Arbeitszeit sowie Pausen in einer Computerdatei einzutragen. Das tat die Arbeitnehmerin denn auch. Die Firma freilich wollte die so dokumentierten Überstunden nicht bezahlen.

Das muss sie aber, urteilte das LAG ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK