Mittelpunkt der gesamten Tätigkeit: Können Rentner und Pensionäre mit geringfügigen selbstständigen Nebeneinkünften ein häusliches Arbeitszimmer haben?

Ist die Stellung als Pensionär/Rentner mit Versorgungsbezügen in die Gesamtbetrachtung bei der Frage nach dem Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung bei Ausübung einer selbstständigen Gutachtertätigkeit im häuslichen Arbeitszimmer mit einzubeziehen (FG Niedersachsen 8.11.11, 12 K 264/09 Revision zugelassen)? Für seine Tätigkeit als selbstständiger Gutachter nutzte der Kläger, ein Beamter im Ruhestand, einen Kellerraum des Wohnhauses, den er büromäßig ausstattete. Das FA erkannte die Aufwendungen mit der Begründung nicht an, das Arbeitszimmer stelle nicht den Mittelpunkt der gesamten beruflichen und betrieblichen Betätigung des Klägers dar. Dabei rechnete es die Einkünfte aus der "Tätigkeit" als Pensionär und aus der als selbstständiger Gutachter für das Streitjahr zusammen und stellte fest, dass der Schwerpunkt der Einkünfteerzielung auf der Pensionärstätigkeit liege. Die finde aber nicht überwiegend im Keller statt ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK