Versuchter Mord an einem Polizisten

Anklage / Polizist / lebensgefährlich verletzt / Flucht / Straßensperre / versuchter Mord / lebenslange Freiheitsstrafe

Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat Anklage gegen einen 24-jährigen Mann erhoben.

Ihm wird vorgeworfen im September 2011 einen Polizisten lebensgefährlich verletzt und seinen Tod billigend in Kauf genommen zu haben. Dabei soll er wegen einer anderen Tat auf der Flucht gewesen sein. Das Opfer und ein Kollege bauten eine Straßensperre auf. Als der Angeklagte versuchte, die Straßensperre zu umfahren, erwischte er den Polizeibeamten. Wird der junge Mann – wie die Staatsanwaltschaft fordert – wegen versuchten Mordes verurteilt, so droht ihm eine lebenslange Freiheitsstrafe. Das Landgericht muss nun zunächst über die Eröffnung des Hauptverfahrens entscheiden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK