“doppelt so schnelles DSL” ist irreführend

Die Unity Media NRW GmbH und die Unitymedia Hessen GmbH & Co. KG bewarben mit dem Slogan “doppelt so schnell wie normales DSL” ihre Internetverbindungen. Das Landgericht Köln untersagte diese Werbung per einstweiliger Verfügung, nachdem ein Konkurrent einen Antrag stellte. Mit zwei Urteilen vom 16. Dezember 2011 bestätigte das Oberlandesgericht Köln nun die Entscheidung des Landgerichts Köln.

Werbung mit doppelt schneller DSL-Verbindung erweckt falschen Eindruck

Erst wenn man sehr genau hinschaut sieht man, was Unity Media unter “normalem” DSL versteht – eine Datenübertragungsrate von 16.000kbit/s. Mit “doppelt so schnell” ist folglich eine Übertragungsrate von 32 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK