OLG Celle: Prospekthaftung im Windpark Tewel/Ilhorn/Söhlingen bejaht

Das Oberlandesgericht Celle (OLG Celle) hat entschieden, dass der Gründungskommanditist für falsche Windangaben im Prospekt haftet. Das Oberlandesgericht hat festgestellt, dass in der Windparkbeteiligung Tewel/Ilhorn/Söhlingen ein Prospektfehler vorliegt, indem die an den Aufstellorten der Windkraftanlagen zu erwartende Windgeschwindigkeit im Prospekt falsch wiedergegeben wurde. Der Mittelwert unterschiedlicher Windgutachten wurde zu hoch und die Unsicherheiten der Prognose zu positiv berechnet. Damit waren die Ertragschancen geschönt und die Risiken verharmlost dargestellt worden. Nach ständiger Rechtsprechung hat ein Beteiligungsprospekt den Anleger inhaltlich richtig und vollständig zu informieren. Andernfalls begründet dies einen Prospektfehler, der einen Schadensersatzanspruch der Anleger zur Folge haben kann. Anleger können sich hierdurch im Regelfall von Ihrer Gesellschaftsbeteiligung ohne jeden Verlust trennen. So bleiben den Anlegern auch ohne Minderung des Schadensersatzanspruchs ihre bisherigen Steuervorteile. Schadensersatzpflichtig kann nicht nur das Vertriebsunternehmen sein, sondern sämtliche Prospektverantwortliche ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK