Kleine Schrecksekunde

Eigentlich eine normale Sache. Bescheid der Behörde im Februar letzten Jahres, unser Widerspruch im März, Begründung Anfang April nach Akteneinsicht – und dann gar nichts mehr.

Nachdem wir fast acht Monate auf den Widerspruchsbescheid gewartet hatten, haben wir Untätigkeitsklage erhoben. Eine Reaktion der beklagten Behörde gab es nicht, so dass das Gericht Termin bestimmt hat.

Heute führt der Richter in den Sach- und Streitstand ein.

Antrag – Bescheid – Widerspruch –

und dann – an mich gewandt –

“hat die Beklagte am 13.05 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK