Rezension Zivilrecht: Versicherungsrechtliches Mandat

vanBühren, Das versicherungsrechtliche Mandat, 4. Auflage, Anwaltverlag 2012 Von RASebastian Gutt, Helmstedt Mitvorliegendem Werk will sich van Bühren,Experte für das Versicherungsrecht und Autor zahlreicher Literatur zu diesemRechtsgebiet, an den Allgemeinanwalt wenden. Diesem möchte van Bühren einen Einstieg in alle aktuellen Probleme desPrivatversicherungsrechts bieten. Folgerichtig beschränken sich dieAusführungen des Autors zum Allgemeinen Versicherungsrecht und denverschiedenen Versicherungszweigen auf „die in der Praxis wesentlichenStreitpunkte in den Auseinandersetzungen mit Versicherern“. Nebeneinleitenden Ausführungen zu Rechtsgrundlagen des Versicherungsvertragsgesetzesund zu dessen „allgemeinem Teil“ liegt der Schwerpunkt des Handbuches auf denverschiedenen Versicherungssparten. Der Spruch „in der Kürze liegt die Würze“passt perfekt zu van Bührens Werk.Obwohl sich die Darstellungen nur auf das Wesentliche beschränken, fast schonstichwortartig sind, gelingt es dem Autor eindrucksvoll, dem Leser das nötigeWissen zu vermitteln. Beispielhaft sei hier auf die Darstellung zumQuotenvorrecht verwiesen (§ 5, Rn. 330 ff.) ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK