Anwaltschaft: Ende der Selbstregulierung?

Anwaltsverbänden und Anwaltskammern vertreten als Berufsverband die Interessen ihrer Mitglieder. Andererseits erlassen sie aber auch Regeln, welche dem Funktionieren des Rechtsmarkts dienen und die Interessen der Konsumenten von Rechtsdienstleistungen betreffen. Dass bei einer solchen Doppelrolle als Interessenvertreter und Regulator potentielle Interessenkonflikte entstehen ist offensichtlich.

So hält die OECD in einem Bericht aus dem Jahre 2007 fest:

“Regulation and self-regulation at times appears to serve mainly the private interests of the profession rather than broader consumer interests. Professional associations of legal professionals are powerful pressure groups. They are small (compared to their number of customers), single-issue oriented and well organized. This may enable them to achieve high profits without compensating benefits for society at large. They may ‘capture’ public authorities or attain the right to regulate themselves. While self-regulation allows for quality standards to be set by professionals who may be better informed than lay public authorities, this advantage may be outweighed by the harm from the potential for anti-competitive restrictions.” (OECD, Competitive Restrictions in Legal Professions, DAF/COMP (2007)39, Seite 9)

Als eine der Lösungen für diese Probleme schlägt die OECD vor, dass Regulierung und Interessenvertretung getrennt und einer staatlichen Aufsicht unterstellt werden. Der Vorsitzende und die Mehrheit der Mitglieder der staatlichen Aufsichtsstelle sollten wie im britischen Modell keine praktizierenden Anwälte sein. Vorteile einer solchen Lösung sind gemäss OECD:

Unangebrachte Restriktionen in Standesregeln können von der Aufsichtsstelle aufgehoben werden. Die Konsumenteninteressen werden gebührend berücksichtigt, da die Mehrheit der Aufsichtsstelle aus Nicht-Anwälten besteht. Es entsteht die Möglich...
Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK