Bundesregierung: Weltweiter Emissionshandel für den Luftverkehr vor 2018 unrealistisch

Aus einer Antwort der Bundesregierung (BT-Drs. 17/8290) vom 2. Januar 2012 auf eine sog. Kleine Anfrage (BT-Drs. 17/8033) der SPD-Fraktion geht hervor, dass es eine weltweite Einführung des Emissionshandels für den Flugverkehr nach Meinung der Bundesregierung nicht vor 2018 geben wird. Falls ein internationales Emissionshandelssystem von der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) entwickelt würde, müssten vor einer Einführung die Versammlung der ICAO und der ICAO-Rat zustimmen. Die nächste Versammlung der ICAO findet im Jahr 2013, die darauf folgende erst wieder im Jahr 2016 statt. Da bislang kein in der ICAO ausgearbeiteter Vorschlag vorliegt, werde es voraussichtlich nicht mehr möglich sein, 2013 über ein internationales Emissionshandelssystem im Flugverkehr zu entscheiden ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK