Änderungen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber 2012

Änderungen für Arbeitnehmer, Arbeitgeber in 2012

Rechengrößen Sozialversicherung Änderung der Beitragsbemessungsgrenten bei der Arbeitslosen- und der Rentenversicherung. Erhöhung auf € 5.600,00 in den alten Bundesländer, bei den neuen Bundesländern verbleibt es bei € 4.800. Erhöhung der Bemessungsgreze in der Kranken-und Pflegeversicherung auf € 3.825,00. Erhöhung der allgemeinen Versicherungspflichtgrenze € 50.850,00.

Sinken des Rentenversicherungsbeitrages von 19,9 % auf 19,6 % des Bruttogehaltes. Schwerbewinderten Beschäftigungsquote Insoweit Arbeitgeber die Beschäftigungsquote für Schwerbehinderte von 5 % nicht erfüllen, müssen sie erstmals ab dem 31.03.2012 eine höhere Ausgleichszahlung , bis zu € 30,00 Euro, mehr zahlen.

Minijobber Geplant ist die Verdientsgrenze für geringfügig Beschäftigte von € 400,00 auf € 450,00 Euro zu erhöhen.

Einführung Zeitarbeits-MindestlohnDer Zeitarbeitsmindestlohne beträgt in den alten Bundesländern € 7,89, in den neuen Bundesländern € 7,01 . Schrittweise Anhebung RentenalterSchrittweise Anhebung des Rentenalters, ab dem Jahrjang 1964 Rentenalter mit 67 Jahren, ab den Jahrgängen 1947 steigt das Renteneintrittsalter pro Jahrgang um einen Monat, ab den Jahrgängen 1958 um zwei Monate.

Riester- und Rürup Auszahlungen Will man die staatliche Förderung in Anspruch nehmen dürfen vorgenannte Verträge erst nach dem 62. Lebensjahr ausgezahlt werden.

Familienpflegezeitgesetz Inkraftgetretendes Familienpflegezeitgesetz ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK