LG Hamburg: Zur Frage, wann der Journalist sich eigene Recherche durch Verweis auf fremde Presseberichterstattung ersparen kann / Agenturprivileg

LG Hamburg, Urteil vom 11.11.2011, Az. 324 S 8/11 § 823 BGB, § 1004 BGB

Journalisten kommt das Privileg zu, Agenturmeldungen in ihrer Berichterstattung übernehmen zu dürfen, ohne dass jede einzelne Information auf ihre Richtigkeit überprüft werden muss. Ist die Agenturmeldung unzutreffend haftet der berichterstattende Journalist nicht (sog. “Agenturprivileg”). Eine Ausnahme soll nach Auffassung des LG Hamburg dann gelten, wenn die Agenturmeldun ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK