Keine Befugnis ausländischer Steuerberater im Inland

Im zugrunde liegenden Fall entschied der Bundesfinanzhof, dass eine Steuerberatungsgesellschaft, die in Großbritannien registriert ist und Filialen in den Niederlanden und Belgien besitzt, keine steuerlichen Dienste in Deutschland anbieten darf, falls sie keine “Berufshaftpflichtversicherung oder einen anderen individuellen oder kollektiven Schutz” hinsichtlich der Berufshaftpflicht besitzt.

BFH: Keine Befugnis zur Steuerberatung im Inland

Geklagt hatte eine englische Steuerberatungsgesellschaft, die von ihrer Niederlassung in den Niederlanden aus steuerpflichtigen Personen zur S ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK