Das Duz-Verbot am Amtsgericht Berlin

Die Kanzlei Hoenig berichtet heute in ihrem Blog von einer Strafverhandlung beim Amtsgericht Berlin. Der Richterin missfiel es, dass sich der Verteidiger das Recht herausgenommen hatte, den Anklagten, seinen Mandanten, zu duzen. So etwas gehöre sich nicht vor Gericht, meinte die Richterin.

Ich hoffe, dass die Auffassung der Berliner Amtsrichterin keine Schule macht. Sonst müsste ich mich bemühen, mein eigenes “ungehöriges” Verhalten zukünftig abzus ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK