Bis zu 10.000 Patientinnen in Deutschland mit PIP Implantaten

Wie der SPIEGEL unter Berufung auf das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte berichtet könnten in Deutschland bis zu 10.000 Frauen von den schadhaften PIP Implantaten betroffen sein. Erste Auswertungen legen nahe, dass ca. 20% der Trägerinnen der Brustimplantate aus französischer Herstellung die Implantate in medizinisch notwendigen Operationen erhalten haben. Die restlichen 80% wurden wahrscheinlich währe ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK