Schöne neue Welt – Google und die privaten Daten

Google ist rührig wie immer und erweitert seine “Welt” um ein neues Feature. Wie im offiziellen Google-Blog gemeldet wurde, soll die Suche – also das, womit Google groß geworden ist – jetzt auch Privates wie Namen und Bilder finden.

Anspruch und Ziel ist es, dass nicht nur der Inhalt gefunden wird, sondern dass die Suche Menschen und ihre Beziehungen versteht. Nach der zitierten Meldung ist Google auf dem Weg zu diesem Ziel jetzt ein Stück weiter gekommen.

Nur mit Google+ Konto nutzbar

Einer Pressemeldung der Süddeutschen zufolge ist

das Angebot von Google zunächst für die englischsprachige Version auf google.com freigeschaltet. “Wir arbeiten aber auch hart daran, es in Deutschland verfügbar zu machen”, sagte Google-Manager Amit Singhal.

Derzeit ist das Angebot allerdings nur im Zusammenhang mit einem Google+ Konto nutzbar. Beim Aufruf der entsprechenden englischsprachigen Startseite kann man auf „Introducing Search plus Your World“ klicken und wird dann zu Google+ weitergeleitet. Ob das so bleibt, ist abzuwarten. Es scheint aber einiges dafür zu sprechen, dass die Nutzer enger an Googles eigenes Netzwerk gebunden werden sollen.

Konkurrenz belebt das Geschäft

Suchen finden, teilen – wem das bekannt vorkommt, der hat Recht. Social Media wie Facebook haben das Konzept verstanden und nutzen weltweit das Bedürfnis von Menschen, sich mitzuteilen und Gruppen zu bilden ...

Zum vollständigen Artikel

  • Neue Suchfunktionen – Google wird persönlich

    sueddeutsche.de - 3 Leser - Die Suchmaschine Google kann künftig auch persönliche Inhalte wie private Fotoalben durchstöbern. Mit diesem Schritt stärkt der Internetkonzern nicht nur sein Netzwerk Google Plus, sondern erweckt auch eine alte Idee zu neuem Leben.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK