Bundesministerin Karl will mit dem Lobbyinggesetz Transparenz schaffen!

Im Anschluss an das Expertenhearing zum Lobbying- und Interessenvertretungs-Transparenz-Gesetz heute, Mittwoch, im Justizausschuss forderte Justizministerin Karl eine rasche Umsetzung des Gesetzesentwurfs ein.

“Heute konnten die letzten offenen Fragen mit Experten diskutiert werden, die Eckpunkte des Gesetzes wurden klar bestätigt“, so die Ministerin. “Die moderate Kritik von beiden Seiten, etwa bei den Registrierungspflichten, bestätigt, dass der Entwurf ausgewogen ist. Es ist gelungen, erstmals klare Transparenz-Regeln für Lobbying – inklusive empfindlicher Strafandrohungen – zu schaffen.”

“Wir schließen mit dieser Gesetzesvorlage einen Graubereich, der bisher nicht klar geregelt ist. Der Entwurf bringt Transparenz und Nachvollziehbarkeit”, betonte die Justizministerin ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK