Rezension Zivilrecht: Haftung des Geschäftsführers

Ek, Die Haftung des GmbH-Geschäftsführers, 1. Auflage, C.H. Beck 2011 Von RA Daniel Jansen, Köln „Ich bin Geschäftsführer einerGmbH. Damit bin ich aus der Haftung raus.“ Einem Geschäftsführer, der dieseAuffassung immer noch vertritt, wird dieses Werk die Augen öffnen. Auf 100Seiten stellt der Autor konzentriert die Pflichten eines GmbH-Geschäftsführerssowie die damit im Zusammenhang stehenden Haftungsfallen dar. Das Werk ist invier größere Abschnitte unterteilt. In der Einleitung werden die Sinne für diebesprochene Problematik geschärft, indem die verschiedenen Risikobereicheeröffnet werden. Es werden nebenbei die Grundlagen des GmbH-Rechts umrissen. Sowird der Unterschied zwischen der Bestellung und Abberufung desGeschäftsführers durch die Gesellschafterversammlung einerseits und einemAnstellungsvertrag eines Geschäftsführers andererseits dargestellt und es wirdauf die jeweiligen - nicht notwendig identischen - Pflichtenkatalogeeingegangen. Ferner wird darauf eingegangen, ob und inwieweit einGeschäftsführer als Angestellter zu behandeln ist, und auf die sich darausergebende enorme Bedeutung der Vertragsgestaltung aus der Sicht desGeschäftsführers. Auch die Bedeutung der Weisungsgebundenheit desGeschäftsführers gegenüber Entscheidungen der Gesellschafterversammlung imZusammenhang mit der Pflicht diesen die Befolgung zu versagen, wenn sie seinengesetzlichen Pflichten oder der Satzung zuwiderlaufen, wird klar undverständlich dargelegt. In dem Kapitel „Innenhaftung des Geschäftsführers“ gehtder Autor detailliert auf die vorhandenen Fallstricke zu Lasten desGeschäftsführers der GmbH gegenüber der Gesellschaft ein. Hervorzuheben sinddabei die Ausführungen zu dem Pflichtenkatalog des Geschäftsführers in derKrise der Gesellschaft ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK