Kirchengrundstücke bringen Millionen

Ein ehemaliger Direktor im Parlamentspräsidentenkabinett und zugleich ein Mitglied der Vermögenskommission des polnischen Innenministeriums übertrug kirchlichen Institutionen Grundstücke, welche sofort von einer wohlhabenden Familie erworben wurden. Dieser Direktor arbeitete zugleich in einem Unternehmen der Familie, in dem er hohe Monatseinnahmen erzielte. Die Aufgabe der Vermögenskommission war es, die Kirche in Polen für die während des Kommunismus erlittenen Vermögensverluste zu entschädigen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK