Hamburg: Mordprozess begonnenen

Habgier / Mord / Geld / Wertgegenstände / Angriff / Beute / Flucht / lebenslange Freiheitsstrafe

Vor dem Landgericht Itzehoe muss sich ein 25-jähriger Mann verantworten. Er soll im April 2011 eine 78-jährige Dame in ihrer Wohnung erschlagen haben. Die Staatsanwaltschaft geht dabei von Habgier aus und hat der Mann wegen Mordes angeklagt. Laut Anklage sei der Mann in die Erdgeschosswohnung der Dame eingedrungen und hatte dort nach Geld und Wertgegenständen gesucht. Allerdings traf er direkt auf das mutmaßliche Opfer und habe diese angegriffen. Die Frau soll noch versucht haben, sich zu wehren. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Angeklagte zunächst versuchte, die Frau zu ersticken. Als ihm dies nicht gelang, habe er mit mehreren Gegenständen auf sie eingeschlagen. Danach habe der Mann noch 1110 Euro erbeutet und sei geflohen. Die beiden Kinder der Frau haben sich dem Verfahren als Nebenkläger angeschlossen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK