OLG Hamburg: Application Service Providing (ASP) ist rechtlich als Miete von Software zu werten

OLG Hamburg, Urteil vom 15.12.2011, Az. 4 U 85/11 § 535 BGB

Das OLG Hamburg hat entschieden, dass ein Vertrag, welcher die zeitlich befristete Nutzung von IT-Infrastruktur zur Versendung von Newslettern einschließlich einer Erfolgsauswertung vorsieht, als typengemischter Vertrag (Application Service Providing) mit dienst-, werk- und mietvertraglichen Elementen zu behandeln ist, wobei der Schwerpunkt der vertraglich geschuldeten Leistung im Bereich des Mietrechts liegt.

Die Leistung war wie folgt beschrieben. Der Nutzer erhielt Zugang zu einer Software und einer Technologie-Plattform, indem er Dienstleistungen bereitstellt bekam, um für E-Mail-Marketing-Aktionen die Zielpersonen zu finden und die persönliche Gestaltung, den Zeitplan, die Durchführung, die Bearbeitung und die Auswertung der Marketingaktionen zu sichern ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK