Neue Studie „Digitale Gesellschaft 2011“

Heute möchten wir eine interessante Studie vorstellen und zwar eine von der Initiative D21 in Auftrag gegebene Studie zum digitalen Nutzungsverhalten in der deutschen Gesellschaft. In der Studie werden sechs unterschiedliche Nutzertypen klassifiziert und deren spezifische Auswertungsergebnisse dargestellt. Außerdem wird der Frage nachgegangen, wie sich die Nutzung von Social Media bei „Digital Souveränen“ im Vergleich zu „Digital wenig Erreichten” im Einzelnen auf deren Freizeitverhalten auswirkt. Nutzungstypübergreifend wurde außerdem das Ergebnis des von den Nutzern zu bewertenden Statements “Wir müssen stärker auf Datenschutz achten” (Stichwort: gläserner Mensch) betrachtet.

Durchführung der Studie und Methodik

Die Studie wurde von TNS Infratest durchgeführt, die insgesamt 1.000 Personen ab 14 Jahren interviewt hat. Methodisch basiert die Studie auf der Annahme von sechs Säulen, die den Umgang mit digitalen Medien ganzheitlich erfassen sollen. Die drei Säulen “Infrastruktur”, “Wissen” und “Kompetenz” stützen hierbei die Dimension “Digitales Potential”. Die weitere Dimension “Einstellungen und Nutzung” baut auf den übrigen drei Säulen “Nutzungsintensität”, “Nutzungsvielfalt” und “Einstellungen” (im Sinne von: welche Einstellung hat der Nutzer digitalen Medien gegenüber?) auf.

Sechs verschiedene Nutzertypen

Auf diesen Grundlagen basierend untersucht und kategorisiert die Studie seit 2009 die deutsche Gesellschaft hinsichtlich ihrer Entwicklung im digitalen Zeitalter. Sechs Nutzertypen konnten dabei innerhalb der Bevölkerung identifiziert werden:

Typ 1: Der digitale Außenseiter. Er ist im Durchschnitt 62,5 Jahre alt, vorwiegend weiblich (59 %) und nicht berufstätig (73%). Typ 2, der Gelegenheitsnutzer, dessen Durchnittsalter mit 46,8 Jahren um einiges niedriger liegt, ist ebenfalls überwiegend weiblich (64%) und weist geringen Anteil an Berufstätigen (53%) auf ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK