Auf geht’s ….. Brot, Zeit und Brotzeiten, das wird ein Jahr!

Natürlich können Sie den heutigen Tag jubiläumshalber wegen Potter für feierwürdig halten. Der seinen Beitrag dazu leistete, dass die Menschheit auf zauberhafte Weise mit der Zeit geht. Dank seines Patents Nr. 8888, registriert am 4. Januar 1875, dessen Inhalt des Patents der Platinenaufbau eines Uhrwerkes war. Henry Potter. Oder um uhrwerkpräzise zu sein: Albert Henry Potter, auf dessen Patent u.a. die Charmilles-Uhren beruhen, wie sie hier z.B. (oben links in der Suchmaske „Potter“ eingeben) zu sehen sind oder dort. Die Werkplatte oder eben Platine bildet das Grundgestell des Uhrwerkes, auf deren Zifferblattseite Aufzug, Zeigerwerk, Zeigerstelleinrichtung und soweit vorgesehen Schlagwerk und Kalenderwerk befinden. Und auf deren Werkseite Antrieb, Räderwerk, Hemmung und soweit vorgesehen Chronographenwerk und automatischer Aufzug angebracht werden. Wenn Werke fortlaufend nummeriert werden sollen, geschieht dies in der Regel durch eine Prägung oder Gravur auf der Werkplatte. Oder aber Sie freuen sich über den heutigen Tag aus einem Anlass, der heute 200jährigen Geburtstag hat. Und sich bis heute als unverändert dem Zeitgeist entsprechend grosser Beliebtheit und nicht guter Brauch und verbürgtes, bürgerliches, gutbürgerliches Recht ist. Jedenfalls in den Landesgrenzen von weissblauer Raute und Leo. Aber es ist schriftlich verbürgt. Der bayerische König Max I. Joseph erlaubte genau am 4 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK