Muss der Planer auch sachkundige Auftraggeber auf Risiken hinweisen?

Nach einem Urteil des OLG Stuttgart vom 17.10.2011 - AZ: 5 U 43/11; Planerrechts-Report 2011,48 ist dies nicht der Fall, wenn sich "Auftraggeber und Planer auf Augenhöhe gegenüberstehen". In entschiedenen Fall verlangte ein Bauträger (Auftraggeber) vom Planer wegen Schallschutzmängeln an Reihenhäusern Schadensersatz. Dieser hatte den Auftraggeber nicht darauf hingewiesen, dass die vom Auftraggeber vorgese ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK